Betriebspraktikum 18.-9.6.2018

Vorgaben

 

Gesetzliche Grundlage

  • AV über die Durchführung von Betriebspraktika in der Berliner Schule
  • Da das Betriebspraktikum eine schulische Veranstaltung ist, sind die Praktikanten versichert.
  • Die tägliche Arbeitszeit ist auf 6 Stunden begrenzt (Ruhepausen zählen dabei nicht), und zwar zwischen 6 und 20 Uhr. Bei Musikaufführungen, Theatervorstellungen, Aufnahmen (Rundfunk, Fernsehen, Film) dürfen Jugendliche bis 23 Uhr gestaltend mitwirken.[1]
  • Eine Entlohnung darf definitiv nicht erfolgen.
  • Die Praktikumsstelle muss innerhalb des Landes Berlin liegen, nach Absprache mit der betreuenden Lehrkraft und nach Genehmigung durch Frau Schulze auch in Brandenburg.
  • Krankmeldung: im Betrieb und in der Schule

 

Ziele

Das Betriebspraktikum soll den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt ermöglichen.

Sie sollen auch erkennen und erfahren, dass Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ausdauer, Teamgeist, Anstrengungsbereitschaft etc. wichtige allgemeine Voraussetzungen für eine berufliche Tätigkeit sind.

 

Vorgaben der Schule

  •  Das Praktikum dauert 2 Wochen, in der Regel die letzten zwei vollständigen Wochen des Schuljahrs.
  • Unabhängig von den Vereinbarungen mit dem Betrieb muss vor Beginn des Praktikums ein Praktikumsvertrag unterschrieben und beim Klassenlehrer abgegeben werden.
  • Die betreuende Lehrkraft, in der Regel die Klassenleiter, besuchen jeden Praktikanten mindestens einmal, und zwar beginnend mit dem 3. Tag des Praktikums. Dafür braucht die Schule rechtzeitig
    • Name des Betriebs, vollständige Adresse
    • Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse des Ansprechpartners im Betrieb
    • Arbeitszeiten bzw. mögliche Besuchszeiten, evtl. Mittagspause (falls bekannt)
    • bei größeren Betrieben eine Wegbeschreibung auf dem Betriebsgelände, Zimmernummer oder dergleichen
  • Beim Besuch der Lehrkraft muss der Praktikant anwesend sein.
  • Änderungen der vereinbarten Besuchszeit müssen umgehend der Lehrkraft mitgeteilt werden (Mail, SMS).
  • Die Betriebe sind nicht verpflichtet, aber meist gern bereit, eine Beurteilung der Praktikantinnen/Praktikanten zu schreiben. Für spätere Bewerbungsunterlagen sind diese oft  hilfreich.

 

Nachbereitung des Praktikums

Meist am Montag nach dem Praktikum erfolgt im Klassenverband mit der Klassenleitung ein Tag der Auswertung.

 

 

Bericht

Wie und zu wann die Praktikumsberichte angefertigt werden müssen, teilt die Klassenleitung rechtzeitig mit, ebenso die Bewertungskriterien und die betreuenden Lehrkräfte.

 

Links

 

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/berufsorientierung/schueler-betriebspraktika/

(Hinweise des Berliner Senats, auch zur Suche nach Praktikumsstellen)

 

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fileadmin/bbb/themen/berufs-_und_studienorientierung/BO_News_2012/Schuelerprktikum_WEB.pdf

(u.a. ein passendes Vertragsformular ab S.100, am Ende ein Fragenkatalog mit Antworten und wichtige Adressen)

 

https://www.dihk.de/themenfelder/aus-und-weiterbildung/schule-hochschule/schule/service/schuelerpraktikum

(Vertragsformular der IHK, allerdings ohne Adresse etc.)

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/jarbschg/gesamt.pdf

(Jugendabeitsschutzgesetz)

 

https://www.schülerpraktikum.de

(Praktikumsangebote nach Region)

 

 

 

[1] Jugendarbeitsschutzgesetz; dort sind als tägl. Arbeitszeit max. 8 Std. angegeben. (§8)

Praktikumsadressen

Praktikumsadressen.docx
Microsoft Word-Dokument [119.3 KB]

 

Bewerbung (Anleitung, Übungen etc.)

AlleABs.doc
Microsoft Word-Dokument [58.5 KB]

Vertrag

Praktikumsverträge.docx
Microsoft Word-Dokument [87.6 KB]