Aufgaben für die 7d

  1. Wiederhole mithilfe des Hefters die Notenwerte (Aussehen, Name, Dauer).
  2. Notiere im 4/4-Takt 4 Takte, die du auch klatschen kannst. Der letzte Ton soll eine Halbe sein. Wer möchte, darf Pausen verwenden. Achte darauf, dass zwischen den Zahlen der Taktart kein Bruchstrich steht.
  3. Wiederhole mithilfe des Hefters die Notennamen der C-Dur-Tonleiter und notiere auf einem anderen Notenblatt (ohne Abgucken) eine C-Dur-Tonleiter in Achteln (Fähnchen immer nach rechts, Notenhälse oben rechts, unten links). Denke an den Violinschlüssel.
  4. Wenn du das gemacht hast und es sieht gut aus, klopfst du dir auf die Schulter und sprichst dir ein Lob aus. Du kannst es auch ins Heft schreiben...

 

Aufgaben für die 7b  und  für 7d (nach den Aufgaben oben)

  1. Scrolle nach unten zum Thema „Intervalle“.
  2. Lies dir die Namen der Intervalle durch und lerne sie auswendig. Merke dir die entsprechende Zahl (die durch den Namen ausgedrückt wird, wenn auch auf Lateinisch).
  3. Höre den Klang der einzelnen Intervalle, indem du sie auf einer digitalen Tastatur oder einem Instrument, das es bei euch zu Hause gibt, ausprobierst.
  4. Schau dir mindestens ein Tutorial dazu an, zum Beispiel 
  5. Maxmachtmusik, Intervalle bestimmen https://www.youtube.com/watch?v=5vR-lAEXU1M
  6. Die Klugscheißerin https://www.youtube.com/watch?v=yLXY6JPyR8k
  7. Musikunterricht Online https://www.youtube.com/watch?v=sEOsw8onMGo
  8. Intervalle hören mit Eminem https://www.youtube.com/watch?v=z4aH_74u_ZY
  9. An Quarten wie diesen?! – Intervalle merken mit Popsongs
    https://www.youtube.com/watch?v=1nCKZgmsMVE
  10. und hier noch ein Hör-Test: MusikraumOnline https://www.youtube.com/watch?v=p_s3itqCfwo
  11. Verfasse eine Bewertung, in der du erklärst, welches Tutorial du aus welchen Gründen gut findest.

Schicke deinen Text (e.) an dathe@grohee.de.

Intervalle

Was ist ein Intervall?

Melodien bestehen aus verschiedenen Tönen. Zwischen je zwei von ihnen gibt es einen Abstand, den man benennen kann. Diese „Namen“ braucht man, um über die Machart, den Charakter von Melodien und über Dreiklänge zu sprechen. Ohne diese Bezeichnungen müsste man Zahlen verwenden und das wäre ziemlich kompliziert wegen der Halbton- (c-cis/des) und Ganztonschritte (c – d).

 

Benennung der Intervalle

Die Intervallnamen sind von den lateinischen bzw. italienischen Zahlen abgeleitet1:

Intervall

Zahl

Erklärung

Beispiel

Liedanfang

Geste

Prime

1

Tonwiederholung

fis-fis

Die Gedanken sind frei

Daumen hoch

Sekunde

2

benachbarter Ton

c-d, d-e

Alle meine Entchen

auf Uhr zeigen

Terz

3

übernächster Ton

e-g, g-h

Kuckuck, 5. Beethoven

Hand aufs Herz

Quarte

4

vier Töne Abstand

d-g

Kleine Nachtmusik

Blaulicht

Quinte

5

fünf Töne Abstand

g-d

Morgen kommt der Weihnachtsmann

Flinte anlegen

Sexte

6

sechs Töne Abst.

g-e

Conquest oft Paradise

sexy body

Septime

7

sieben Töne Abst.

d-c, e-d

Somewhere (WSS)

-

Oktave

8

gleicher Ton höher oder tiefer

h’-h“

Somewhere Over the Rainbow

großer Abstand

1Beim Abzählen muss man den Ausgangston und den Zielton mitzählen.

 

*******

 

Die Intervalle zwischen zwei Tönen werden abhängig vom Grad ihrer klanglichen Verschmelzung in zwei Gruppen eingeteilt:

Konsonanzen/konsonante Intervalle

Dissonanzen/dissonante Intervalle

Prime, Quarte, Quinte, Oktave, Terz, Sexte

Sekunde, Septime

 

Es gibt außerdem

reine/verminderte/übermäßige Intervalle

große/kleine Intervalle

Prime, Oktave, Quinte, Quarte

Sekunde, Terz, Sexte, Septime

 

 

 

Was brauchst du für den Musikunterricht?

 

  • Hefter (kein Aktenordner) mit Vorname, Nachname, Klasse, Fach 
    Bitte beschrifte deinen Hefter selbst.
    Es bleibt alles außer LEKs und Übungsblättern bis zur 10.Klasse im Hefter.

     
  • Notenpapier (Es genügt ein großes Blatt oder ein Notenheft.)
     
  • 3 leere Schreibblätter (kein Karopapier) sollen immer in deinem Hefter sein.
     
  • Füller, gespitzter Bleistift, Radiergummi
     

Notenkunde allgemein

 

http://www.musicademy.de/index.php?id=2248

http://www.musiklehre.at

 

Interaktive Übungen zu Notennamen, Tastennamen, Violin-/Bassschlüssel:

http://www.musiklehre.at/notenspiel/

 

 

Intervalle berechnen.pdf
PDF-Dokument [46.3 KB]
Halbton- und Ganztonschritte I.pdf
PDF-Dokument [63.1 KB]

 

 

 

Akkordsymbole verstehen

 

www.lehrklaenge.de/HTML/akkordsymbol-tabelle.html

 

 

Instrumentenkunde

 

Auf der Seite http://junge-klassik.de findet ihr unter Entdecken Informationen darüber,

  • welche Instrumentenfamilien es gibt 
  • wie die Instrumente aussehen
  • wie die Instrumente klingen 

Die Spiele eignen sich sehr gut zum Üben.

Viel Spaß!

 

Drumset-Übung

Hier kannst du ausprobieren, ob du das Tempo hältst:

 

http://www.concerthotels.com/got-rhythm