Instrumentenkunde

 

http://www.junge-klassik.de/Entdeckt-die-Instrumente.html

 

http://klangkiste.wdr.de/card/extra/index.phtml

 

www.leben-mit-musik.de

 

www.nyphilkids.org

 

 

Drumset-Training

 

Teste deine Fähigkeit, das Tempo gleichmäßig zu halten:

http://www.concerthotels.com/got-rhythm

 

Spiele mit den verschiedenen Instrumenten des Drumset:

http://nyphilkids.org/showdown.html

 

 

Die menschliche Stimme

 

 

Was ist gut für die Stimme?

  • trinken à Feuchtigkeit, flüssiger Schleim
  • lockerer Körper
  • pusten, Stimmflattern
  • lockeres Summen, Tonschleifen
  • aus dem Bauch hauchen

Stimmlippen
Je länger die Stimmlippen im Ruhezustand sind, desto tiefer ist die Stimme.
Aber beim Singen können diese Stimmlippen dünn und lang gezogen werden, dann entsteht ein hoher Ton, ziehen sie sich zusammen und werden dick, so entsteht ein tiefer Ton.
(Experiment: Luftballon aufblasen und beim Entweichen der Luft den Ausgang lang ziehen)

Unterschiedliche Stimmklänge/-farben entstehen durch Gaumen und vor allem durch die Lage Zunge bei der Vokalbildung.

 

Schall

  1. Knochenschall (so hören wir uns selbst z.B. bei zugehaltenen Ohren) breitet sich um den Körper herum aus (vor allem tiefe Frequenzen).
  2. Luftschall (so hören uns die andern) breitet sich mehr nach vorne aus (vor allem hohe Frequenzen).

Die Stimmlagen

 

 

StimmlagenUmfang.doc
Microsoft Word-Dokument [36.0 KB]