Studientage zu pädagogischen Themen



Ein Studientag bietet gute Voraussetzungen, um das eigene Verhalten zu reflektieren:

von Körpersprache und Stimme als Ausdruck der inneren Haltung bis hin zu konkreten Methoden.

 

Bestimmte Formen des Lehrerverhaltens werden auf ihre Wirkung hin untersucht und Alternativen erläutert. Neue Verhaltensweisen werden im Rollenspiel ausprobiert. Dabei haben alle Teilnehmer die Gelegenheit, Unterricht aus der Schülerperspektive zu erleben.

 

Die inhaltlichen Schwerpunkte können auf die individuellen Bedürfnisse des Kollegiums oder der Schulleitung abgestimmt werden.

 

 Themen:

  • Unterrichtsstörungen wirkungsvoll begegnen
  • Stimme schonen: non-verbale Signale und Körpersprache einsetzen
  • Machtkämpfe – Ausstieg und Vermeidung
  • „Ich kann nicht, ich will nicht“ – Umgang leistungsschwachen Schülern
  • Ermutigung und Lob
  • Selbstständigkeitserziehung
  • Konsequenzen und Wahlmöglichkeiten statt Strafen
  • Mädchen sind fleißig, Jungen machen Probleme: Geschlechter-Erziehung
  • Lerntypen und Lernkanäle im Unterricht berücksichtigen
  • Zusammenarbeit und Kommunikation im Kollegium
  • Stärkung des Kollegiums
  • Einzelgespräche mit Schüler*innen 
  • Eltern-Gespräche führen